Zum Hauptinhalt springen
07571 - 724 0Zum Kontaktformular
Anschrift
Leopoldplatz 1
72488 Sigmaringen
Öffnungszeiten
Montag - Freitag
8:30 - 12:00 Uhr
Montag - Donnerstag
13:00 - 17:00 Uhr

Feierliche Einweihung am Stadtsee

Share
Neubau

Betreute Eigentumswohnungen in Pfullendorf

Am 17. September feierten wir in Pfullendorf die Fertigstellung der Seniorenwohnanlage am Stadtsee mit einer zünftigen Vesper. Die Initiatoren des Neubauprojekts gaben den anwesenden Wohnungseigentümern und bereits eingezogenen Bewohnern interessante Einblicke in die Projektentwicklung und das architektonische Konzept der Seniorenwohnanlage.

„Wir haben eine Wohnanlage gebaut, wie sie besser nicht sein kann“, sagte GSW-Geschäftsführer Roy Lilienthal mit Stolz. Er verwies dabei nicht nur auf die malerische Lage der Wohnungen direkt am Pfullendorfer Stadtsee. Auch die ideale Lage mitten in der Stadt mit kurzen Wegen zu Geschäften, zur medizinischen Versorgung sowie zum Busbahnhof hob Lilienthal hervor. Mit Blick auf die zufriedenen bereits eingezogenen Eigentümer stellte er fest: „Wir haben hier wohl alles richtig gemacht. Die Anstrengungen haben sich gelohnt!“ Schließlich seien zum Zeitpunkt des Festes bereits 30 der 35 seniorengerechten Wohnungen verkauft.

Ein großer barrierefreier Raum mit behindertengerechter Toilette bleibt allerdings im Eigentum der GSW: In dem Gemeinschaftsraum können die Bewohner unter anderem private Feiern veranstalten. Außerdem wird er in Kooperation mit der Stadt für die Seniorenarbeit zur Verfügung stehen. Das Betreuungskonzept der Wohnanlage sieht eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung der Bewohner durch den Spitalfonds Pfullendorf vor: Täglich zu festen Zeiten können sich die Bewohner an die Ansprechpartner der Spitalpflege vor Ort wenden. Für den Notfall steht ein 24-Stunden-Notrufsystem zur Verfügung.

Bürgermeister Thomas Kugler ließ dann den Verlauf des Projekts noch einmal Revue passieren: Nach verschiedenen Planungsansätzen habe man auf Empfehlung des Architekten den Kontakt zu GSW-Geschäftsführer Roy Lilienthal gesucht. In gemeinsamen Gesprächen kamen sie zu dem Ergebnis, das bestehende Gebäude abzureißen und das Grundstück neu zu bebauen. „Ich bin froh, dass sich unsere Wege gekreuzt haben“, betonte Bürgermeister Kugler in seinem Grußwort. Gemeinsam mit dem neu gestalteten Bahnareal bilde die Seniorenwohnanlage heute ein attraktives und modernes Entree am westlichen Stadteingang.

„Es macht mich als Architekt glücklich, wenn sich die Bewohner wohlfühlen“, sagte Architekt Manfred Löffler, der bei der Einweihung über die Gestaltung und den Bau des Gebäudeensemble berichtete. Dann übergab er GSW-Geschäftsführer Roy Lilienthal wie schon beim „Haus für Senioren“ in Sigmaringen-Laiz das Markenzeichen seines Architekturbüros: einen goldfarbenen Engel, der nun auf einem der Dächer über den Stadtsee blickt.