Zum Hauptinhalt springen
07571 - 724 0Zum Kontaktformular
Anschrift
Leopoldplatz 1
72488 Sigmaringen
Öffnungszeiten
Montag - Freitag
8:30 - 12:00 Uhr
Montag - Donnerstag
13:00 - 17:00 Uhr

Einen Blick in den Bestand

Share
Aktuelles

Unsere Wohnanlagen in Naumburg an der Saale

Aus ihrer Geschichte heraus war und ist die GSW überall dort im Einsatz, wo gute Wohnungen dringend gebraucht werden.
In mehr als 60 Jahren entstanden dabei nicht nur zahlreiche Quartiere in ganz Baden-Württemberg, sondern auch darüber hinaus. Einen besonderen Beleg innovativer Pionierarbeit bilden dabei unsere Wohnanlagen in Naumburg – eines der ersten Neubau- und Sanierungsprojekte in den neuen Bundesländern nach der Wende.

In der Kreisstadt Naumburg in Sachsen-Anhalt erschloss die GS W mit dem Wohnpark Sperlingsholz und der Käthe-Kollwitz-Siedlung Anfang der 90er Jahre zwei umfassende Wohngebiete. Als alleiniger Bauherr und Erschließungsträger errichtete sie in den zwei Anlagen insgesamt 364 Wohnungen und schuf damit u. a. die ersten Eigentumswohnungen, die überhaupt in Sachsen-Anhalt gebaut wurden. Greifbares Ergebnis dieser Pionierarbeit ist die Käthe-Kollwitz-Siedlung, die mit 153 Wohnungen ein beeindruckendes Neubauprojekt darstellte – das erste, das die GSW außerhalb Baden-Württembergs errichtete.

Wenig später übernahm die GSW im Rahmen des Sanierungsprojekts „Sperlingsholz“ ein Areal mit 40.000 Quadratmetern Grund und Boden, auf dem sich noch Wohngebäude der ehemaligen russischen Streitkräfte befanden. Ziel war es, Wohnungen, Gebäude und Umfeld so miteinander zu verbinden, dass sie ein harmonisches Quartier bildeten. Vor der Sanierung wurden die Gebäude daher zunächst komplett entkernt. Durch verdichtenden Neubau und ein landschaftsgärtnerisches Gesamtkonzept entstand eine wohnliche Nachbarschaft mit weiträumigen Grünflächen, Spielplätzen und – dank einer dreigeschossigen Tiefgarage – einer entspannten Parksituation.

Auch bei der Entsorgung des Niederschlagswassers setzte die GSW damals schon auf innovative Lösungen: Zur Neugestaltung des Wohnumfeldes unter ökologischen  Gesichtspunkten gehört auch eine Niederschlagversickerungsanlage, die das gesamte Regenwasser an Ort und Stelle dem Grundwasser zuführt.