Zum Hauptinhalt springen
07571 - 724 0Zum Kontaktformular
Anschrift
Leopoldplatz 1
72488 Sigmaringen
Öffnungszeiten
Montag - Freitag
8:30 - 12:00 Uhr
Montag - Donnerstag
13:00 - 17:00 Uhr

2019 strahlte das ZDF die Komödie „Mein Freund, das Ekel“ mit Dieter „Didi“ Hallervorden und Alwara Höfels in den Hauptrollen aus. Der im Rollstuhl sitzende ehemalige Lehrer Olaf Hintz (Hallervorden) bekam die alleinerziehende Trixie (Höfels) mit ihren drei Kindern als Unterstützung in die Wohnung gesetzt. Aktuell wird eine Fortsetzung für 2021 gedreht. In einer Szene der neuen Serie sucht die bunte Lebensgemeinschaft eine neue Wohnung – im Wohnprojekt Future Living® Berlin.

„Didi“ Hallervorden zu Hause bei der GSW?

Share
Aktuelles

Das Drehbuch sah eine moderne Wohnung in der Gegend von Berlin-Adlershof vor. Um diesen Drehort zu finden, engagierte das ZDF eine Firma, die sich darauf spezialisiert hat. Mit ihrem geschulten Auge wissen die sogenannten Locationscouts genau, was bei der Suche eines passenden Drehortes zu beachten ist. Als der Scout durch Berlin-Adlershof fuhr und Neubauprojekte begutachtete, schien eine Wohnung im Future Living® Berlin, gut in den Film zu passen – und so kam es zur Kontaktaufnahme mit der GSW.

Nachdem telefonisch geklärt wurde, ob überhaupt eine Wohnung zur Verfügung stehe, zeigte unser Verwalter vor Ort, Vladislav Rerich, der Produktionsfirma schließlich zwei Wohnungen, die noch nicht vermietet waren.

Der Drehtag
Schon Tage vor dem Dreh der Szene tat sich einiges auf dem Gelände von Future Living® Berlin: Parkverbotsschilder wurden aufgestellt, um Platz für die Fahrzeuge der Produktionsfirma zu schaffen. Am Drehtag standen dann Garderobenwagen, in denen sich die Schauspieler umzogen und geschminkt wurden, Wagen für die Produktionsleitung und LKWs mit der Aufnahmetechnik auf dem Gelände. Unser Kollege vor Ort unterstützte das Produktionsteam bestmöglich – ohne dabei vor die Kamera zu huschen. 

Seien Sie gespannt, was sich in den vier Wänden der GSW abspielt.